Istanbul-erklärung

3610 people signed the declaration

Mundgesundheit und Allgemeingesundheit: ein Aufruf zur Zusammenarbeit

Beim 101. FDI-Weltkongress für Mundgesundheit in Istanbul, Türkei, vom 28. bis 31. August 2013, verabschiedete die Generalversammlung der FDI folgende Erklärung:

  • Wir müssen die Mundgesundheit nachdrücklich als fundamentales Menschenrecht und integrierten Teil der Allgemeingesundheit und des Wohlbefindens verteidigen und

 unter Berücksichtigung, dass

  • Karies und parodontale Erkrankung zu den häufigsten und größten Belastungen der weltweiten Mundgesundheit gehören (Karies und parodontale Erkrankung betreffen über 90 % der Weltbevölkerung) und Mundkrebs die achthäufigste Krebsart ist, an der weltweit jährlich 400.000 bis 700.000 Menschen sterben;
  • wissenschaftliche Nachweise eine starke Verbindung zwischen Mundkrankheiten und systemischen Krankheiten oder Störungen aufzeigen; nicht übertragbare Krankheiten wie Diabetes, Krebs, Herz-Kreislauferkrankungen, Atemwegs- und Munderkrankungen, gemeinsame Risikofaktoren teilen, darunter ungesundes Essen, Tabakkonsum und übermäßiger Alkoholkonsum; deshalb ein disziplinübergreifender Ansatz und verbesserte Zusammenarbeit zwischen Zahnärzten, Allgemeinmedizinern und anderen medizinischen Berufen unerlässlich sind;
  • 36 Millionen Menschen jährlich an nichtübertragbaren Krankheiten sterben und 86 % der frühzeitigen Tode in Entwicklungsländern erfolgen; Zahnärzte sich verpflichten, zusätzlich zur Beratung und Förderung der Mundgesundheit, mehr Verantwortung bei dem Beitrag zur Verbesserung der Allgemeingesundheit und Lebensqualität einzelner Patienten sowie der breiten Öffentlichkeit zu tragen; im Einklang mit der FDI-Vision 2020 Zahnmediziner bereit sind, den Aktionsplan der Weltgesundheitsorganisation  »WHO NCD Action Plan 2013-2020« zu unterstützen und eine Schlüsselrolle bei der Erreichung der Ziele einzunehmen;

appellieren wir an

  • die FDI und die Mitgliedsvereine, einen erweiterten Praxisumfang für Zahnärzte zu unterstützen und die Notwendigkeit hervorzuheben, dass Zahnärzte ihre Rolle und Verantwortung ausweiten, um die Allgemeingesundheit und das Wohlbefinden der Gemeinschaft zu verbessern, in der sie tätig sind;

und an

  • nationale, regionale und globale Gesundheitspolitiker, um die Mundgesundheit als wichtiges Element der Weltgesundheit anzusehen und eine verstärkte interprofessionelle Zusammenarbeit bei der Entwicklung globaler und nationaler Politiken zu fördern. 

Share it